14 Tipps für ein sicheres Silvesterfeuerwerk

87

Nur noch zwei Tage bis Silvester. Dann werden auch in Ostsachsen wieder tausende Raketen und Feuerwerksbatterien den Himmel erleuchten und mit tollen Effekten schmücken, um das neue Jahr 2018 zu begrüßen. Doch immer wieder kommt es bei den privaten Feuerwerken zu Unfällen mit Sachbeschädigungen oder sogar Verletzungen. Das sächsische Landeskriminalamt hat deshalb wieder ein paar Tipps herausgegeben, welche für Sicherheit sorgen sollen:

Anzeige
  • Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper, die zweifelsfrei geprüft und entsprechend gekennzeichnet sind CE-Kennzeichnung).
  • Sollten Sie im europäischen Ausland Feuerwerkskörper erwerben wollen,so achten Sie bitte nicht nur auf das CE-Zeichen, sondern auch auf die„Kategorie“. In Deutschland dürfen Sie ohne eine Erlaubnis nur Feuerwerk der Kategorien F1 und F2 verwenden. Wenn Sie sich unsicher sind, nehmen Sie vom Kauf Abstand und erwerben Sie ihr Silvesterfeuerwerk auf dem deutschen Markt! Sicherheit geht vor!
  • Lesen Sie die auf der Verpackung oder den Feuerwerkskörpern angebrachten Gebrauchsanweisungen vor dem Abbrennen und halten Sie diese auch ein.
  • Basteln Sie nicht an Feuerwerkskörpern herum und haben Sie diesbezüglich ein wachsames Auge auf ihre Kinder. Auch durch das Bündeln,Öffnen oder „Frisieren“ von Feuerwerk passieren jährlich Dutzende schwere Unfälle.
  • Zünden Sie Artikel, die nur zur Verwendung im Freien bestimmt sind, weder in geschlossenen Räumen, noch in der Nähe offener Fenster.
  • Ein Balkon ist grundsätzlich kein geeigneter Ort für die Verwendung von Feuerwerkskörpern, insbesondere nicht zum Starten von Raketen.
  • Werfen Sie Feuerwerkskörper nie auf Personen, Tiere, Gebäude, Fahrzeuge oder brennbare Gegenstände.
  • Finger weg von sogenannten „Blindgängern“, halten Sie Abstand und versuchen Sie keinesfalls, diese Artikel erneut zu zünden!
  • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände! Das Mindestalter für Gegenstände der ungefährlichsten Kategorie F1 beträgt 12 Jahre.
  • Schließen Sie beim Verlassen der Wohnung die Fenster.
  • Möchten Sie ein eigenes, aber risikoarmes Silvesterfeuerwerk genießen,verwenden Sie Batterien oder sogenanntes Verbundfeuerwerk statt einzelner Knallkörper und Raketen, denn so müssen Sie zur Anzündung nur einmal an die das Feuerwerk herantreten und können dann aus sicherer Entfernung eine Vielzahl von Effekten genießen – ein deutlicher Sicherheitsgewinn. Beachten Sie dabei, dass kleinere Batterien Klappfüße haben, die die Standsicherheit erhöhen.
  • Nutzen Sie die bei zahlreichen Sortimenten beigelegten Anzündmittel (sogenannte Anzündstäbchen) – diese funktionieren sicherer als einackerndes Streichholz.
  • Starten Sie Silvesterraketen stets senkrecht nach oben und nur aus einer sicheren Vorrichtung heraus, z.B. einer leeren Flasche in einem Getränkekasten oder einem am Gartenzaun befestigten Kunststoffrohr.Achten Sie darauf dass die Raketen ungehindert aufsteigen können –Dachüberstände oder Bäume können sonst die Raketen wieder nach unten leiten.
  • Beachten Sie, dass Teile der Rakete auch wieder zu Boden fallen(nicht nur der Leitstab) und dort Schäden hervorrufen können, für die Sie als Verursacher haften. Ein Großparkplatz verbietet sich somit als Abbrennplatz.