Mittelstand mit Bautzener OB im Gespräch

„Bautzen kann mehr?!“ war die in der Einladung gestellte Frage. Gemeinsam mit dem Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens traten mittelständische Unternehmen gemeinsam in den Dialog. Dabei wurde viele Themen besprochen und diskutiert. Die Entwicklung des Bahnhofs spielte ebenso eine Rolle, wie der Bau der Fußgängerbrücke am Protschenberg, die der Oberbürgermeister ausdrücklich unterstützte.

Im Mittelpunkt der Beratungen standen u.a. auch folgende Fragestellungen:

  1. Die eigentliche Dynamik in der Entwicklung der Stadt liegt noch vor uns  – wenn es denn gelingt, diese auch zu erzeugen! Sind wir bereit für Zukunftsprojekte nach dem Prinzip Trial & Error? Will die Stadtverwaltung den unternehmerischen Mittelstand in einem nötigen Dialog nachhaltig einbinden und ein Stadtentwicklungskonzept entwerfen, welches den Namen verdient?
  2. Bautzen hat – für seine Größe – viele Glanzpunkte, aber wird nicht als attraktive Stadt wahrgenommen, wie viele glauben. Wer will Bautzen überhaupt sein, welche Ziele steckt sich eine Stadtverwaltung mit dem Oberbürgermeister an der Spitze für die nächsten Jahre? Welches Konzept wird verfolgt bei der Entwicklung von Gewerbe- bzw. Wohnflächen, oder zum Thema Parken? Warum hat die Stadt keine Wirtschaftsförderungsgesellschaft, wie  z.B. Görlitz?
  3. Es wird behauptet Bautzen hat ein „rechtes“ Image. Ist es nicht eher die Angst vor dem Fremden? Wie wird die Stadtgesellschaft offener für Neues? Warum finden nicht z.B. regelmäßig größere Events statt (einer Tausend-Jahr-Feier ähnlich), oder größere Debatten (wie über Kornmarkt-Center-Bau), damit Argumente für eine Stadtentwicklung in der Öffentlichkeit diskutiert werden, die auch nach Außen abstrahlen. Das sind Zukunftswerkstätten – nicht das wir uns freuen, schuldenfrei zu sein.
  4. Die Stadt Bautzen versteht sich als Zentrum (die Hauptstadt) der Oberlausitz. Warum tritt sie dann nicht als Impulsgeber auf? Auch im Dialog mit Dresden, um gemeinsam  eine „Metropolregion“ Dresden zu bauen! Der ländliche Raum hat seine Stärken – nutzen wir die!

In der Unternehmergruppe „Pro Bautzen“ werden diese Themen in den nächsten Monaten weiter vertieft. Unternehmer, die Interesse an einer Mitarbeit haben, können sich in der BVMW Geschäftsstelle Oberlausitz in Bautzen melden. Mit Oberbürgermeister Alexander Ahrens wurde vereinbart ein derartiges KommunalForum Bautzen regelmäßig (alle 6 Monate) durchzuführen.

So schützt Ihr euch vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten

Der Dezember hat begonnen und damit fiel auch der Startschuss für viele Weihnachtsmärkte. Diese sind nicht nur bei Familien und Weihnachtsfans beliebt, sondern leider auch bei Taschendieben. Im vergangenen Jahr 2016 wurden im Zeitraum vom 24. November bis 31. Dezember insgesamt 200 Diebstähle auf Weihnachtsmärkten in Sachsen registriert. Fast 150 Fälle davon waren Taschendiebstähle. Weitere 22 Mal wurden Handys aus Taschen oder Jacken geklaut. Dabei ist zu beachten, das Taschendiebe meistens zu zweit oder gar zu dritt vorgehen. Häufig werden Ablenkungsmanöver wie Anrempeln, Ansprechen oder vermeintlich freundliche Gesten genutzt. Einige lenken das Opfer ab, in dem die Täter absichtlich die Kleidung der Opfer beschmutzen und dann beim Säubern der Sachen helfen. Die Ablenkungen sind vielfältig, das Schema bleibt aber immer gleich: Einer lenkt das Opfer ab, der Zweite stiehlt die Beute und gibt sie an einen Dritten weiter, der dann verschwindet.

Das Sächsische Landeskriminalamt hat jetzt erneut Tipps veröffentlicht, damit sich jeder vor diesen heimtückischen Maschen schützen kann:

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen.
  • Vermeiden Sie, dass Fremde beim Bezahlen Einblick in Ihre Geldbörse oder Brieftasche bekommen.
  • Achten Sie bewusst auf Ihre persönlichen Sachen, besonders in dichtem Gedränge.
  • Tragen Sie Geld, Scheck- und Kreditkarten, Handy, Schlüssel und Papiere in verschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung.
  • Benutzen Sie Brustbeutel, Gürteltasche, Geldgürtel oder am Gürtel angekettete Geldbörse.
  • Verschließen Sie Hand- und Umhängetaschen und tragen Sie diese auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt.
  • Sollten Ihnen Zahlungskarten abhanden gekommen sein, lassen Sie diese sofort für den weiteren Gebrauch sperren, am besten telefonisch über den bundesweiten Sperr-Notruf 116 116.

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite: www.polizei-beratung.de sowie in jeder Polizeidienststelle.

Weihnachtsmärkte in Ostsachsen

Auch in Ostsachsen finden in diesem Jahr wieder jede Menge bezaubernde Weihnachtsmärkte statt, welche zum Bummeln, Schlemmen und Verweilen einladen. In der folgenden Übersicht wollen wir euch einen Überblick geben, welche Märkte es in der Region gibt.

  • 1. bis 23.12. – Wenzelsmarkt in Bautzen
  • 1. bis 17.12. – Schlesischer Christkindelmarkt Görlitz
  • 1. bis 3.12. – Nikolausmarkt Pulsnitz
  • 2.12. – Weihnachtsmarkt in Herrnhut
  • 2.12. – Weihnachtsmarkt in Jonsdorf
  • 2.12. – Weihnachtsmarkt in Neschwitz
  • 2.12. – Adventsmarkt in Hörnitz
  • 2.12. – Weihnachtsmarkt in Dauban
  • 2.12. – Weihnachtsmarkt in Cunewalde
  • 2. bis 3.12. –  Weihnachtsmarkt in Hirschfelde
  • 2. bis 3.12. – Weihnachtsmarkt in Seifhennersdorf
  • 2. bis 3.12. – Weihnachtsmarkt in Oderwitz
  • 2. bis 3.12. – Weihnachtsmarkt in Weißenberg
  • 2. bis 3.12. – Adventsfest in Bad Muskau
  • 3.12. – Weihnachtsmarkt in Doberschau
  • 3.12. – Weihnachtsmarkt in Eibau
  • 3.12. – Schimmcher Weihnacht in Schönbach
  • 3.12. – Weihnachtsmarkt in Oberseifersdorf
  • 8. bis 10.12. – Weihnachtsmarkt in Hoyerswerda-Altstadt
  • 8. bis 10.12. – Weihnachtsmarkt in Bischofswerda
  • 9.12. – Schlösserweihnacht in Bad Muskau
  • 9.12. – Glühweinfest in Singwitz
  • 9. bis 10.12. – Weihnachtsmarkt in Großröhrsdorf
  • 9. bis 10.12. – Weihnachtsmarkt in Niesky
  • 9. bis 10.12. – Weihnachtsmarkt in Ostritz
  • 9.12. – Weihnachtsmarkt in Bühlau
  • 10.12. – Weihnachtsmarkt in Lawalde
  • 10.12. – Weihnachtsmarkt in Großschweidnitz
  • 10.12. – Weihnachtsmarkt in Tauer
  • 10.12. – Weihnachtsmarkt in Baruth
  • 10.12. – Märchenhafter Advent im Tierpark Zittau
  • 13. bis 17.12. – Weihnachtsmarkt in Zittau
  • 14. bis 17.12. – Weihnachtsmarkt in Löbau
  • 16.12. – St.-Barbara-Adventsmarkt in Wilthen
  • 16. bis 17.12. – Advents-Spektakulum in Kamenz
  • 16. bis 17.12. – Weihnachtsmarkt in Rothenburg
  • 16.12. – Weihnachtsmarkt in Oybin
  • 17.12. – Weihnachtsmarkt in Putzkau
  • 17.12. – Weihnachtsmarkt in Großschönau
  • 17.12. – Weihnachtsmarkt in Beiersdorf
  • 22. bis 23.12. – Ruprechtmarkt in Ebersbach

Alle Angaben ohne Gewähr – Kein Anspruch auf Vollständigkeit.