Bautzen gestern und heute

Eine internationale Konferenz widmet sich in der kommenden Woche dem „Frieden von Bautzen“. Dieser wurde am 30. Januar 1018 geschlossen, er gilt als bedeutender Meilenstein der deutsch-polnischen Geschichte. Mit der Unterzeichnung des Vertrags beendeten Abgesandte des deutschen Kaisers Heinrich II. und des polnischen Herzogs Boleslaw I. einen langwierigen, kriegerischen Konflikt beider Herrscher. Aus Anlass des eintausendsten Jahrestags dieses Ereignisses laden das Sorbische Institut und das Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa am 30. und 31. Januar nach Bautzen ein. Anlässlich dieses Jubiläums wurden Aufnahmen von 1945 und heute gegenübergestellt um zu zeigen wie selbst das kleine Bautzen in der letzten kriegerischen Auseinandersetzung zum Teil zerstört wurde.

1. Weihnachtsbaumweitwerfen in Neukirch/Lausitz

Der Förderverein der Neukircher Schule „Am Valtenberg“ hat in diesem Jahr ein Weihnachtsbaumwerfen veranstaltet. Zweck des Vereins ist die ganzheitliche Förderung der Erziehung und Bildung, der Förderung der Jugendhilfe und der Unterstützung hilfsbedürftiger Personen an der Valtenberg – Oberschule Neukirch/Lausitz. Durch Sponsoren , welche den Verein bei solchen Events unterstützen, wird ihm bei der Erfüllung der selbst gestellten Aufgaben geholfen. Wir waren mit der Kamera dabei.

Schulsternwarte Bautzen – Ein Besuch bei einem Verein mit Herz

Die Schulsternwarte „Johannes Franz“ in Bautzen ist eine der größten und ältesten Schulsternwarten Deutschlands. In vielen Quellen wird sie als die älteste deutsche Schulsternwarte beschrieben; für eine solche hatte sie zwischenzeitlich eine relativ hohe wissenschaftliche Bedeutung. Der Förderverein kümmert sich rege um den Betrieb dieser Einrichtung, aber auch er hat Sorgen. Ein Besuch bei den moderaten Preisen lohnt sich immer.

4. Wintertreffen der Schlepperfreunde Guhra

Bereits zum vierten Mal veranstalteten die Schlepperfreunde Guhra ihr Wintertreffen. Was ganz klein begann entwickelt sich mittlerweile zu einer größeren Veranstaltung. Wir waren mit der Kamera dabei und haben einige Bilder eingefangen.

Die Pilzzauber-Design Manufaktur aus Kirschau

Weihnachten ist vorbei. Waren die Weihnachtsgeschenke auch nicht mit denen aus vergangenen Zeiten vergleichbar, ließen die Dekorationen zahlreiche Erinnerungen wach werden. Frau Schubert fertigt mit zwei Mitarbeiterinnen das traditionelle Fliegenpilz-Sortiment nach alten Mustern in der Pilzzauber-Design Manufaktur in Kirschau – zu 90 Prozent in Handarbeit. Vertrieben werden auch bekannte Produkte wie Ilexbeeren, Engelshaar, Blütenstempel und Papierdraht. Gefragt ist dieses umfangreiche Angebot mit Nostalgieeffekt nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika. Ab März findet wieder an jedem zweiten Mittwoch im Monat ein Werksverkauf mit „Koffermarkt“ statt.

 

Ostsachen.TV wünscht euch Frohe Weihnachten und ein gesegnetes 2018

Es wird Zeit Dankeschön zu sagen.

All den Unterstützern und vor allem euch Fans.

Im Namen des gesamten Teams wünschen wir euch Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Mit den besten Grüßen

David Vandeven