634. Wenzelsmarkt in Bautzen

Der 634. Wenzelsmarkt in Bautzen findet 2017 statt. Er ist somit der älteste Weihnachtsmarkt in Deutschland.

Die Tradition des Bautzener Weihnachtsmarktes lässt sich bis zum Jahr 1384 zurückverfolgen, als König Wenzel der Stadt das Recht zur Abhaltung eines freien Fleischmarktes in der Vorweihnachtszeit verlieh. Die Fleischer waren in Bautzen eine der mächtigsten Zünfte, deren Status nach den niedergeschlagenen Handwerkeraufständen 1400 und 1408 in Bautzen, an denen sie sich nicht beteiligten, sogar noch zunahm. 1505 wurde in Verordnungen sogar festgeschrieben, dass kein anderer Ort in der Oberlausitz einen derartigen Markt abhalten durfte. Im Laufe der Zeit gesellten sich zu den Erzeugnissen der Fleischer immer mehr Produkte des täglichen Bedarfs und so findet man heute einen klassischen Weihnachtsmarkt vor.

Wir waren dabei und zeigen hier einige Impressionen. Der Markt hat in diesem Jahr bis 23. Dezember geöffnet und ist einen Besuch wert.

Veranstaltung zur Woche der seelischen Gesundheit auf dem Görlitzer Marienplatz

Die „Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt.

Die Aktionswoche soll mit Vorträgen, Veranstaltungen, Interviews und musikalischen Rahmenprogramm Aufmerksamkeit erregen und zum Nachdenken anregen.

Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen.