Sturm Friederike richtet große Schäden an

Das Sturmtief Friederike ist am gestrigen Donnerstag über Ostsachsen hinweg gefegt. Gegen 16 Uhr begannen die Sturmböen, um 18 Uhr hatte der Orkan vielerorts seine volle Stärke erreicht. Vor allem Bäume kippten um und Hausdächer wurden abgedeckt. Die Feuerwehren rückten zu hunderten Einsätzen aus. Viele bildeten sogenannte Landfunkstellen, um die ausgelasteten Rettungsleitstellen zu unterstützen und ihre Einsätze selbst zu koordinieren. Noch immer sind viele Bahnstrecken und Straßen gesperrt. Und auch jetzt ist die Feuerwehr immernoch dabei, Sturmschäden zu beseitigen. Es wird dringend davon abgeraten, Wälder zu betreten. Es besteht weiterhin die Gefahr, dass Bäume umkippen oder Äste herabstürzen.

Zugverkehr in Ostsachsen immer noch mit großen Einschränkungen

Nach Sturm Friederike ist der Zugverkehr auch in Ostsachsen größtenteils zum Erliegen gekommen. Bereits gestern Abend hatten die Bahnunternehmen den Verkehr eingestellt. Laut der Länderbahn habe man in allen Fällen noch die nächsten Bahnhöfe erreichen können, sodass alle Reisenden an ihre Ziele gebracht werden konnten. Nun laufen immer noch die Erkundungsfahrten und Aufräumarbeiten. Laut den Internetseiten der Betriebe sind folgende Strecken noch gesperrt. (Stand: 19.01.2018 07:00 Uhr)

  • RB33 Dresden – Königsbrück // verkehrt als BNV
  • RB34 Radeberg – Kamenz // gesperrt
  • RE15 Dresden – Hoyerswerda // erhebliche Einschränkungen

Für genauere Auskünfte stehen die Hotlines und Internetseiten der Verkehrsbetriebe zur Verfügung.

Achtung: Auch etliche Straßen sind gesperrt. Wer mit dem Auto auf Arbeit fährt, sollte Umwege mit einplanen.

Wolf soll für zwei tote Hunde verantwortlich sein

Das Tier, dass Ende Dezember 2017 im Landkreis Görlitz zwei Hunde getötet hat, ist aller Wahrscheinlichkeit nach identifiziert. Es handelt sich um einen Wolf, der von einer automatisch auslösenden Wildkamera fotografiert wurde. Das Tier wurde mehrfach in der Nähe von bzw. auf Grundstücken gesichtet. Das zuständige Landratsamt in Görlitz stimmt sich derzeit mit dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) über die zu ergreifenden Maßnahmen ab.  Um die Umsetzung nicht zu gefährden, können gegenwärtig keine weiteren Details dazu veröffentlicht werden. Parallel wird über die Untersuchung von Genetikproben versucht, die Identität und Rudelzugehörigkeit des Wolfes abschließend zu klären.

Besitzern von Hunden und Katzen im nördlichen Teil des Landkreises Görlitz wird bis auf weiteres empfohlen, ihre Tiere unter Aufsicht zu halten. Wolfssichtungen aus diesem Bereich möchten bitte jeweils möglichst zeitnah an das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ (Tel. 035772 46762, E-Mail: kontaktbuero@wolf-sachsen.de), das Landratsamt Görlitz (Tel. 03588 2233-3401, E-Mail: forstamt@kreis-gr.de) oder das LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und Forschung (Tel. 035727 57762, E-Mail: kontakt@lupus-institut.de) gemeldet werden. [Quelle: Landratsamt Görlitz]

Panzer stehen immer noch an der A4 bei Bautzen

Auf der Rastanlage Oberlausitz-Nord, direkt an der A4, stehen seit Dienstag sechs mit Panzerfahrzeugen beladene LKW. Die Haubitzen vom Typ M109 wurden von einer polnischen Spedition im Auftrag des US Militärs über die Grenze nach Deutschland gebracht. Die Polizei hatte den Transport in Bautzen gestoppt und eine Weiterfahrt untersagt. Grund dafür seien fehlende Ausnahmegenehmigungen. Die Ladung sei demnach zu breit und vor allem zu schwer. Laut Polizei waren die von der polnischen Firma genutzten Auflieger allesamt ungeeignet. Die Überschreitung der auf den Achsen liegenden Lasten betrug mehrfach mehrere Tonnen.

Im Laufe des heutigen Tages will die polnische Spedition die Haubitzen auf andere LKW umladen und die Fahrt in Richtung Bayern weiter fortsetzen. Das geht aber erst, wenn der Polizei entsprechende Genehmigungen und Dokumente vorliegen.

Immer wieder kommt es vor, dass von der Polizei Schwertransporte angehalten werden, die keine Sondergenehmigung vorliegen haben. Meistens ist es wohl der bürokratische Aufwand, der vor allem ausländische Speditionen überfordert.

Mit dem Panzertransport in Bautzen befasst sich jetzt ersteinmal die Bußgeldstelle der Landesdirektion. Auf die polnische Transportfirma und die betroffenen Fernfahrer werden entsprechende Bußgelder zukommen.

Fußballverband verbietet Sponsor des SV Bautzen

Der Sächsische Fußball-Verband hat den nachträglich eingereichten Antrag auf Werbegenehmigung des SV Bautzen für den Trikotsponsor NRDLND O-Lausitzer-Store abgelehnt. Seit November 2017 prangt das Logo des Wilthener Kleidungsgeschäfts auf den Trikots der Spieler. Grund für das Verbot des Sponsorings sei der Verstoß gegen die allgemein im Sport gültigen Grundsätze von Ethik und Moral. Der NORDLND O-Lausitzer-Store vertreibe sowohl in seinem Online-Shop, als auch im Landengeschäft in Wilthen Kleidung, die als Erkennungsmerkmal der rechtsextremen und neonazistischen Szene gelte.  So werde beispielsweise die berüchtigte Marke TS Thor Steinar bei NRDLND angeboten. „Der Sächsische Fußballverband ist parteipolitisch, weltanschaulich neutral. Er tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen und anderen diskriminierenden oder menschenverachtenden Verhaltensweisen entschieden entgegen.“, so Alexander Rabe vom Sächsischen Fußballbund. Das Tragen derartiger Kleidung und die Werbung hierfür wiederspricht den Satzungen, der Moral und der Wertevorstellung des deutschen Fußballs und seiner Vereine und sei daher u.a. in den sächsischen Fußballstadien, dem Deutschen Bundestag und dem Sächsischen Landtag verboten.

Neue Technik für Bibliotheksbenutzer mit Sehbeeinträchtigungen

Neues Jahr – neue Technik! Bibliotheksbenutzern mit Sehbeeinträchtigungen steht ab sofort eine interessante Erweiterung des Angebots zur Verfügung. Aus Mitteln des Investitionsprogramms Barrierefreies Bauen „Lieblingsplätze für alle“ des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz und mit Unterstützung des Blinden- und Sehbehindertenverbandes/Kreisorganisation Bautzen konnte ein Bildschirmlesegerät „Clear View C“ von Optelec angeschafft werden.

Die stationäre Lesehilfe wurde von der Firma Optik Plüschke Bischofswerda geliefert und im Lesesaal der Hauptbibliothek aufgestellt. Dort ist es für alle Benutzer der Stadtbibliothek, insbesondere für sehbeeinträchtigte Bürgerinnen und Bürger barrierefrei zugänglich. Das Lesegerät vergrößert Texte, Gegenstände und Bilder und ermöglicht die Darstellung in einer bevorzugten Helligkeits- und Kontrasteinstellung und einer damit verbundenen hochkontrastreichen Farbkombination. Mit dem integrierten beweglichen Lesetisch können Texte oder Vorlagen gleitend unter einer Kamera vorbei geschoben werden. Das Gerät ist benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Dieses spezielle Angebot fügt sich fließend ein in das seit fast zwei Jahren laufende Gemeinschaftsprojekt „Chance Inklusion – Wenn die Sehkraft nachlässt…“ zwischen der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde in Leipzig und öffentlichen Bibliotheken in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Für Erläuterungen und zur Einführung in die Bedienung des Bildschirmlesegerätes stehen die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek sehr gern beratend zur Seite. Hier die Öffnungszeiten der Hauptbibliothek auf der Schloßstraße: Montag und Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 12.00 bis 18.00 Uhr. [Quelle: Stadtverwaltung Bautzen]

Jede Menge Nachwuchs in Bautzen

Das Jahr 2017 war für die Stadt Bautzen wieder ein sehr geburtenfreudiges. Zwar ging die Zahl im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück, der positive Trend hält aber an. 855 Kinder erblickten 2017 das Licht der Bautzener Welt. Im Jahr davor waren es noch 903, 2015 aber „nur“ 751 Mädchen und Jungen. Damit liegt Bautzen weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Anni, Emma, Lea, Lina, Lucy und Luna belegen bei den beliebtesten Mädchennamen mit jeweils 5 Vergaben den dritten Rang. 6 Mal vergeben – und damit auf Rang 2 – wurden Amelie, Leni, Mia und Pia. Spitzenreiter bei den Mädchen wurden Ella und Marie. Jeweils 7 Neugeborene tragen nun diese Namen. Auch bei Jungen lagen kurze Vornamen im Trend. Max und Theo (jeweils 9), Paul (10) und Ben (13) führen die Hitliste des Jahres 2017 an. Im Vorjahr lagen Emma und Karl in der Beliebtheit ganz vorn. [Quelle: Stadtverwaltung]

Wer hat diese PKW-Scheibe eingeschlagen?

In Radeberg hat ein Mann in der Silvesternacht offenbar mutwillig die Heckscheibe eines an der Hauptstraße abgestellten VW Fox eingeschlagen. Die Besitzerin des Autos sucht jetzt auf Facebook nach Hinweisen nach dem Täter. Dieser soll sich nach Angaben eines Facebook-Posts zwischen 2:00 und 3:00 Uhr augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehend mit zwei Frauen gestritten und danach die Scheibe eingeschlagen haben. Allerdings konnte die Fahrzeugbesitzerin den Mann nicht erkennen und bittet nun um Hinweise. Wer etwas gesehen hat kann sich gern bei uns melden, wir geben die Hinweise weiter.

14 Tipps für ein sicheres Silvesterfeuerwerk

Nur noch zwei Tage bis Silvester. Dann werden auch in Ostsachsen wieder tausende Raketen und Feuerwerksbatterien den Himmel erleuchten und mit tollen Effekten schmücken, um das neue Jahr 2018 zu begrüßen. Doch immer wieder kommt es bei den privaten Feuerwerken zu Unfällen mit Sachbeschädigungen oder sogar Verletzungen. Das sächsische Landeskriminalamt hat deshalb wieder ein paar Tipps herausgegeben, welche für Sicherheit sorgen sollen:

  • Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper, die zweifelsfrei geprüft und entsprechend gekennzeichnet sind CE-Kennzeichnung).
  • Sollten Sie im europäischen Ausland Feuerwerkskörper erwerben wollen,so achten Sie bitte nicht nur auf das CE-Zeichen, sondern auch auf die„Kategorie“. In Deutschland dürfen Sie ohne eine Erlaubnis nur Feuerwerk der Kategorien F1 und F2 verwenden. Wenn Sie sich unsicher sind, nehmen Sie vom Kauf Abstand und erwerben Sie ihr Silvesterfeuerwerk auf dem deutschen Markt! Sicherheit geht vor!
  • Lesen Sie die auf der Verpackung oder den Feuerwerkskörpern angebrachten Gebrauchsanweisungen vor dem Abbrennen und halten Sie diese auch ein.
  • Basteln Sie nicht an Feuerwerkskörpern herum und haben Sie diesbezüglich ein wachsames Auge auf ihre Kinder. Auch durch das Bündeln,Öffnen oder „Frisieren“ von Feuerwerk passieren jährlich Dutzende schwere Unfälle.
  • Zünden Sie Artikel, die nur zur Verwendung im Freien bestimmt sind, weder in geschlossenen Räumen, noch in der Nähe offener Fenster.
  • Ein Balkon ist grundsätzlich kein geeigneter Ort für die Verwendung von Feuerwerkskörpern, insbesondere nicht zum Starten von Raketen.
  • Werfen Sie Feuerwerkskörper nie auf Personen, Tiere, Gebäude, Fahrzeuge oder brennbare Gegenstände.
  • Finger weg von sogenannten „Blindgängern“, halten Sie Abstand und versuchen Sie keinesfalls, diese Artikel erneut zu zünden!
  • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände! Das Mindestalter für Gegenstände der ungefährlichsten Kategorie F1 beträgt 12 Jahre.
  • Schließen Sie beim Verlassen der Wohnung die Fenster.
  • Möchten Sie ein eigenes, aber risikoarmes Silvesterfeuerwerk genießen,verwenden Sie Batterien oder sogenanntes Verbundfeuerwerk statt einzelner Knallkörper und Raketen, denn so müssen Sie zur Anzündung nur einmal an die das Feuerwerk herantreten und können dann aus sicherer Entfernung eine Vielzahl von Effekten genießen – ein deutlicher Sicherheitsgewinn. Beachten Sie dabei, dass kleinere Batterien Klappfüße haben, die die Standsicherheit erhöhen.
  • Nutzen Sie die bei zahlreichen Sortimenten beigelegten Anzündmittel (sogenannte Anzündstäbchen) – diese funktionieren sicherer als einackerndes Streichholz.
  • Starten Sie Silvesterraketen stets senkrecht nach oben und nur aus einer sicheren Vorrichtung heraus, z.B. einer leeren Flasche in einem Getränkekasten oder einem am Gartenzaun befestigten Kunststoffrohr.Achten Sie darauf dass die Raketen ungehindert aufsteigen können –Dachüberstände oder Bäume können sonst die Raketen wieder nach unten leiten.
  • Beachten Sie, dass Teile der Rakete auch wieder zu Boden fallen(nicht nur der Leitstab) und dort Schäden hervorrufen können, für die Sie als Verursacher haften. Ein Großparkplatz verbietet sich somit als Abbrennplatz.

Ostsachen.TV wünscht euch Frohe Weihnachten und ein gesegnetes 2018

Es wird Zeit Dankeschön zu sagen.

All den Unterstützern und vor allem euch Fans.

Im Namen des gesamten Teams wünschen wir euch Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.

Mit den besten Grüßen

David Vandeven