Der 15. Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt ist eröffnet

In Pulsnitz ist heute der nun schon 15. Pfefferkuchenmarkt eröffnet worden. Alle acht traditionellen Pfefferküchlereien und die Pulsnitzer Lebkuchenfabrik präsentieren nun bis Sonntag ihre Leckerien auf dem Marktplatz. Und auch drumherum ist jede Menge zu erleben. Zahlreiche Handwerker- und Verkaufsstände sind von der Wettinstraße über den Julius-Kühn-Platz bis hin zur Kirche Sankt Nicolai vertreten.

Eröffnet wurde der Pfefferkuchenmarkt am Freitagmittag im Rahmen einer Auftaktveranstaltung. Mit dabei waren auch die beiden Pfefferkuchenkinder, welche an die kleinen Besucher auch einige Leckereien verteilten. Heute Abend wird ein großes Feuerwerk den ersten Veranstaltungstag abschließen, bis am Samstag und am Sonntag wieder zehntausende Besucher in die Pfefferkuchenstadt zwischen Dresden und Bautzen pilgern werden.

15. Pfefferkuchenmarkt öffnet am Freitag

Am kommenden Freitag, dem 3. November 2017 startet der nun schon 15. Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz. Alle Pfefferküchler der Stadt werden dann auf dem Marktplatz ihre Leckereien anbieten. Dazu kommen unzählige Stände von traditionellen Handwerkern und Künstlern. Jede Menge kulinarische Köstlichkeiten und auch der ein oder andere Glühwein werden das Angebot abrunden. Die Besucher erwartet wieder ein tolles Ambiente bei dieser einmaligen Veranstaltung. Es werden mehrere zehntausend Besucher erwartet. Auch die Pulsnitzer Feuerwehr kann am Samstag besucht werden. Anlässlich des Pfefferkuchenmarktes öffnen die Kameraden die Türen des Gerätehauses.

Bautzener Herbstfest findet zum zweiten Mal statt

In Bautzen findet am Sonntag schon zum zweiten Mal das Bautzener Herbstfest statt. Mit regionalen Leckereien, Musik, einem Streichelzoo und Pony-Reitenwerden Besucher ab 9.00 Uhr auf dem Hauptmarkt erwartet. Ab 13 Uhr haben dann auch die Geschäfte in der Stadt geöffnet und laden zum Bummeln ein. Auf der Reichenstraße wird eine knapp 200 Meter lange Tafel aufgebaut sein, an der man gern Platz nehmen und mit den Händlern, Vereinen und Anwohnern ins Gespräch kommen kann. Abgerundet wird das Fest durch einen Grill-Contest, an dem jeder teilnehmen kann. Wer sein eigenes Grillgut mitbringt, spart sogar die Teilnahmegebühr. Anmelden kann man sich für den Grill-Wettbewerb noch mit einer Mal an info@innenstadt-bautzen-ev.de

Deutscher Zootag im Zoo Hoyerswerda

Am Sonntag, dem 24.September 2017, findet ab 14:00 Uhr der Deutsche Zootag im Zoo Hoyerswerda statt. Besucher haben an diesem Tag die Möglichkeit Einblick in die tägliche Arbeit eines Tierpflegers zu erhalten und viel über den Zoo und seine Tiere aus „erster Hand“ zu erfahren.

Am Deutschen Zootag heißt es – Tiere hautnah erleben. Egal ob man nun einen Zophoba auf die Hand nimmt oder bei den Mitmach-Fütterungen z.B. eine kalte Lamanase spürt. An vielen verschiedenen Stationen können die Besucher mit den Tierpflegern persönlich ins Gespräch kommen und viele zusätzliche Informationen zu den Zootieren erhalten. Bei einer Führung hinter die Kulissen der Futterküche erklärt Zootierinspektor Thomas Arndt worauf es bei der Fütterung der verschieden Tiere ankommt. Zusätzlich erhalten die Besucher Einblicke auf den Wirtschaftshof und einen Ausblick auf künftige Umgestaltungen. Ein Lama oder Schaf für Zuhause können sich die kleinen Besucher am Stand des Huftierreviers basteln, natürlich mit echter Lama- oder Schafswolle.

Neben der Fischotter- und Pinguinfütterung können die Besucher auch dabei sein, wenn die Zwergflusspferde, Pelikane Erdmännchen und Trampeltiere gefüttert werden. Bei den Schautierfütterungen der Lamas und Esel können die kleinen Besucher selbst aktiv werden.

Veranstaltungsprogramm:
14:00 Uhr                             Fischotter
14:30 Uhr                             Zwergflusspferd
14:45 Uhr                             Pinguine
15:30 Uhr                             Pelikane
16:30 Uhr                             Erdmännchen
17:30 Uhr                             Stirnlappenbasilisken im Tropenhaus
Zwischendurch                      Trampeltiere und Lamas

Führung
15:00 Uhr – 17:00 Uhr        „Ein Blick hinter die Kulissen“, Treffpunkt bei den Riesenschildkröten

Info-Stationen ab 14 Uhr
Huftierrevier und Auszubildenden Info-Stand bei den Trampeltieren
Raubtierrevier beim Fischotter-Gehege
Vogelrevier und Zooschule vor dem Tropenhaus

Tag des offenen Denkmals am kommenden Wochenende

Am kommenden Sonntag findet auch in Ostsachsen wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Mehr als 180 Denkmäler in den Landkreisen Bautzen und Görlitz haben dann unter dem Motto „Macht und Pracht“ für Besucher geöffnet. So kann man zum Beispiel die Justizanstalt Bautzen, die Gedenkstätte Bautzen oder den bautzener Domstift besuchen. In Neugersdorf öffnet der Bismarckturm seine Türen und in Görlitz ist die Landeskronbrauerei geöffnet. Eine ausführliche Liste mit Informationen über teilnehmende Einrichtungen gibt es unter folgendem Link: http://tag-des-offenen-denkmals.de/laender/sn/

Bautzener Wenzelsmarkt findet wie gewohnt statt

Auch in diesem Jahr werden weihnachtliche Gerüche von Bratwurst bis Glühwein über die Bautzener Reichenstraße wehen. Der Wenzelsmarkt, der vom 1. bis zum 23. Dezember 2017 nach Bautzen lockt, wird für die Besucher in seiner gewohnten Form stattfinden.

Seit Ende Juli hatte es Irritationen gegeben. Damals erhielten 34 Händler ein Schreiben von der Stadtverwaltung, das sie über eine anstehende Untersuchung informierte. Wegen einiger Brandereignisse in den vergangenen Jahren (z.B. Stallhof Dresden) haben sich die Bauaufsichtsbehörde und die Feuerwehr veranlasst gesehen, die Situation der Hüttenaufstellung in der Reichenstraße zu prüfen. Anliegen war es, mögliche Risiken zu erkennen und abzustellen. Vor diesem Hintergrund wurde untersucht, ob der Brandschutz und sonstige Sicherheitsanforderungen für jede der ausgewählten Hütten gewährleistet sind. Bei der Bewertung wurde besonders darauf geachtet, was in den Ständen verkauft wird und wie die jeweilige Hütte aufgebaut ist. Weiterhin untersuchte die Bauaufsichtsbehörde, ob die Rettungswege auf der Reichenstraße ordnungsgemäß freigehalten werden können.

Nun ist die umfangreiche Prüfung im Wesentlichen abgeschlossen. Wie das derzeitige Ergebnis vorsieht, dürfen im Jahr 2017 auch weiterhin fast alle geplanten Hütten aufgestellt werden. Mitunter kommt es jedoch zu kleineren Veränderungen des Aufstellortes. An einigen Hütten müssen zudem brandschutztechnische Ertüchtigungen in Richtung der Bestandsgebäude auf der Reichenstraße vorgenommen werden. Die Betreiber der Hütten werden in den kommenden Tagen durch das Ordnungsamt über die technische Lösung einschließlich sonstiger Änderungen informiert. Dann können auch die Verträge für das Jahr 2017 geschlossen werden. Besonders erfreulich ist es, dass keinem der ausgewählten Händler eine Absage erteilt werden muss. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird auch für die weggefallenen Standplätze an anderer Stelle Ersatz angeboten.

Für die Folgejahre wird es eine weitergehende Untersuchung zur Absicherung aller Veranstaltungen auf öffentlich gewidmeten Verkehrsflächen in der Stadt geben. Hierzu wird in den kommenden Monaten ein entsprechendes Sicherheitskonzept über ein Fachbüro erarbeitet. In diesem Jahr wird sich für die Wenzelsmarkt-Besucher nichts am gewohnten Bild ändern. Eine Neuerung wird lediglich allen Nachtschwärmern auffallen: Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, werden in den Nachtstunden verstärkt Sicherheitskräfte eingesetzt, die auch als Brandsicherheitswachen fungieren. Damit kann – pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang – in Bautzen langsam die Vorfreude auf das Weihnachtsfest beginnen… [Quelle: Stadtverwaltung Bautzen]

Bauernmarkt am Wochenende im Tierpark Zittau

Eintauchen in die phantastische Welt der Pilze kann man am 09. Und 10. September jeweils ab 10  Uhr zum Bauernmarkt im Tierpark Zittau, denn dort lädt die Besucher neben einer Vielzahl uriger Stände mit gediegenem Kunsthandwerk und  regionalen Produkten wieder eine große Pilzausstellung zum Schauen und Staunen ein. Die Pilzberater des Landkreises sind vor Ort und bestimmen selbst die ausgefallensten Exemplare genau. Besucher können auch ihre eigenen „Fundstücke“ mitbringen und von den Experten begutachten lassen.

In den letzten Jahren hat sich diese Veranstaltung zum angesagten Familien- Event entwickelt. Während die Erwachsenen durch die bunten Stände des romantischen Bauernmarktes schlendern und tausend tolle Kleinigkeiten entdecken oder auch mit den Kunsthandwerkern ins Gespräch kommen können, gibt es für die kleinen Besucher wieder ein tolles Programm mit Spielen, Basteleien, Pony- und Kamelreiten, Hüpfburg und einem Kettenkarussell und natürlich einigen Überraschungen, die hier noch nicht verraten werden. Musikalisch stimmungsvoll umrahmt wird das Ganze mit Live- Musik von „Saltarello“ am Samstag und vom „Faulen Lenz“ am Sonntag.

Hunderttausende Besucher beim Tag der Sachsen in Löbau

Zum 26. Tag der Sachsen am vergangenem Wochenende strömten mehr als 200.000 Besucher nach Löbau. Während sich das Wetter am Freitag nicht gerade von seiner besten Seite zeigte, so kamen die Gäste am Samstag und am Sonntag wieder voll auf ihre Kosten. Einer der großen Höhepunkte war mit Sicherheit der große Festumzug am Sonntagnachmittag. Knapp 150 Bilder mit etwa 3.000 Teilnehmern waren hier zu erleben. Im kommenden Jahr wird der Tag der Sachsen von der Stadt Torgau ausgerichtet. Danach ist im Jahr 2019 Riesa an der Reihe.