Doch kein Homann-Umzug nach Leppersdorf?

431

Kommt der Feinkosthersteller Homann nun doch nicht nach Leppersdorf? Medienberichten zufolge wolle die Firma nach einem Wechsel im Führungspersonal ihre Umzugspläne vom niedersächsischen Dissen in die sächsische Gemeinde Wachau nochmal überdenken. Im Juni war eigentlich bereits entschieden worden, dass Homann zum Milchwerk nach Leppersdorf ziehen soll. Das vermeldete damals der Müllermilch-Konzern, zu dem auch Homann gehört. Rund 500 Millionen Euro habe man für den Umzug eingeplant. Erst vor kurzem hatte der Freistaat Sachsen auch Fördermittel in Höhe von mehr als elf Millionen Euro gewährt. Die gibt es aber nur, wenn Homann tatsächlich nach Leppersdorf zieht, heißt es. Was nun aus dem Umzug wird, bleibt abzuwarten.