Explosion zerstört Wohnhaus in Neukirch

[Anm. d. Redaktion: im Video wird fälschlicherweise vom Mittwoch gesprochen. Das Unglück ereignete sich am Donnerstag, dem 1.2.2018]

In Neukirch in der Lausitz hat es am Donnerstagnachmittag eine heftige Explosion am Baumschulenweg gegeben. Die Detonation war so stark, dass ein Wohnhaus nahezu komplett zerstört wurde. Eine Wand wurde regelrecht nach Außen gedrückt und die Inneneinrichtung umhergeschleudert. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Der 29-jährige Bewohner des Hauses konnte von der Feuerwehr schwer verletzt aus dem Keller des Hauses gerettet werden. Ein Hubschrauber brachte ihn mit Verbrennungen in eine Spezialklinik.

Noch ist unklar, wie groß der entstandene Schaden ist. Es ist aber davon auszugehen, dass das Haus vorerst unbewohnbar bleibt. Kräfte des Technischen Hilfswerkes rückten im Verlauf des Donnerstagabends an, um das Gebäude gegen einen weiteren Einsturz zu sichern.

Am Freitag soll dann auch ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen. Denn noch ist unklar, wie es zu dieser heftigen Explosion kommen konnte.

Ein Gedanke zu „Explosion zerstört Wohnhaus in Neukirch“

Kommentare sind geschlossen.