Rentnerin starb offenbar durch Rauchgasvergiftung

154

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Tod einer 88-jährigen Frau in Hermsdorf sind abgeschlossen. Anhaltspunkte für eine Straftat oder ein Fremdverschulden ergaben sich bei den genauen Untersuchungen nicht. Ein Brandursachenermittler hatte noch am Dienstag festgestellt, dass ein technischer Defekt an einem Motor des erst wenige Wochen alten Bettes der Seniorin das Feuer in dem Zimmer der Frau ausgelöst hatte. Sie lebte in einer Pension ihrer Familie an der Dresdener Straße. Die Flammen erloschen von allein, doch die 88-Jährige hatte es nicht geschafft, sich aus ihrem Raum zu retten. Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass sie wahrscheinlich an den Folgen einer Rauchgasvergiftung verstorben war.

Anzeige