Schwerer Unfall bei Oderwitz – Auto landet auf dem Dach

717

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag auf der Großhennersdorfer Straße bei Oderwitz ereignet. Hier war ein Toyota aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten. Der Wagen krachte in ein Waldstück und blieb schwer beschädigt auf dem Dach liegen. Ersthelfer reagierten Blitzschnell und zogen den Fahrer aus dem Unfallwrack, da Benzin auslief und einen beißenden Geruch hinterließ. Herbeigerufene Rettungskräfte brachten den Mann dann in ein Krankenhaus. Für die Freiwillige Feuerwehr sollte der Einsatz zu einer kleinen Herausforderung werden. Zum Einen mussten die Kameraden den Verkehr auf der stark befahrenen Straße absichern und gleichzeitig die Löschbereitschaft für den Falle eines Brandes herstellen. Hinzu kam jedoch noch, dass der Unfallfahrer angab, dass eine weitere Person in den Unfall verwickelt sei. Das wurde durch die Tatsache eines unter dem Gaspedal klemmenden zusätzlichen Schuhs noch untermauert. Mit mehreren Trupps suchten die Kameraden der Feuerwehr das angrenzende Waldstück nach weiteren Personen ab, auch unter dem Einsatz einer Wärmebildkamera. Letztendlich konnte die Suche nach gut 40 Minuten beendet werden. Die Zeugenbefragungen der Polizei hatten ergeben, dass der Fahrer allein in seinem Auto war. Während der gesamten Maßnahme war die Großhennersdorfer Straße voll gesperrt.

Anzeige