Stau nach Unfall auf der A4 bei Pulsnitz

2848

Am 06. Januar ereignete sich in den Mittagstunden auf der Bundesautobahn A4, nahe der Anschlussstelle Pulsnitz, ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Die Fahrerin eines Volkswagens war mit ihrem Pkw von Bautzen kommend in Richtung Dresden auf der linken Fahrspur unterwegs. Aufgrund eines Staus hielt sie auf Höhe des Kilometers 22,5 verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Pkw bemerkte dies zu spät, schaffte es aber noch rechtzeitig, nach rechts auszuweichen und vermied dadurch einen Zusammenstoß. Allerdings erkannte auch der wiederum folgende Fahrer eines Pkw Volvo die Situation zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf den stehenden Volkswagen auf. Durch den Aufprall stieß der VW gegen die Mittelleitplanke. Die 29-jährige Fahrerin und ihr 38-jähriger Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht und begaben sich in ambulante Behandlung. Der 69-jährige Volvo-Fahrer und seine 60-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Bergung erfolgte durch Abschleppdienste. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehr als 10.000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es für etwa 1,5 Stunden zu Beeinträchtigungen in diesem Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. [Quelle: Polizei]

Anzeige