Ungeduldiger Autofahrer zerschlägt Frontscheibe

148

Zu einem Streit zwischen zwei Fahrzeugführern kam es am Dienstagnachmittag in Kamenz auf der Schillstraße. Ein 50-jähriger Audi-Fahrer und ein augenscheinlich etwa gleichaltriger VW-Fahrer standen sich an einer engen Stelle gegenüber. Der derzeit noch unbekannte Lenker des Volkswagen hatte zuvor die Straßenseite gewechselt, weil seine Fahrbahnseite durch Mülltonnen versperrt war. Der Audi-Besitzer fühlte sich im Recht und weigerte sich zurückzufahren. Auch der gegenüber stehende zeigte sich wenig kompromissbereit und verharrte in seiner Position. So standen sich beide einige Zeit gegenüber, bis dem Fahrer des VW wohl der Geduldsfaden riss. Er stieg aus und es folgte ein Wortgefecht zwischen beiden Streithähnen, an dessen Ende der VW-Fahrer seiner Wut freien Lauf gelassen und mit der Faust auf die Frontscheibe des Audi geschlagen haben soll. Die Frontscheibe ging dabei zu Bruch und es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. [Quelle: Polizei]

Teilen