Waldbrände beschäftigen die Feuerwehr

889

Die warmen Temperaturen und die lang anhaltende Trockenheit machen derzeit den Feuerwehren in Ostsachsen zu schaffen. Besonders in der Region um Hoyerswerda gab es bereits mehrere größere Waldbrände. Am Pfingstmontag musste im Schulwald in Lauta ein ca. 1300 Quadratmeter großer Bodenbrand gelöscht werden. Gestern dann ein ähnlich großes Feuer in Bröthen. Diese Einsätze sind nicht nur wegen der Flammen besonders gefährlich. Durch die vergangenen Stürme drohen viele Bäume weiterhin umzustürzen. Das macht die Brandbekämpfung nicht einfacher.

Anzeige

Im Norden des Landkreises Bautzen gilt derzeit die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5. U Kamenz und das Rödertal die zweithöchste Stufe 4 und im südlichen Teil die Waldbrandgefahrenstufe 3. Diese sind hier einzusehen: https://www.mais.de/php/sachsenforst.php