Weil er vorschriftsmäßig fuhr: Polizei stoppt geklauten Audi

1169

Die Bundespolizei hat in der Nacht zu Freitag auf der A4 zwischen Bautzen und Weißenberg einen gestohlenen Audi A5 stoppen können. Das Cabriolet fiel den Beamten gegen 3:20 Uhr auf. Wie ein Sprecher der Bundespolizei berichtet, war die äußerst vorschriftsmäßige Fahrweise des Fahrers Anlass dafür, dass man den Wagen einer Kontrolle unterzog. Dazu sei man auf den Autobahnparkplatz „Löbauer Wasser“ gefahren. Hier konnte sich der 23-jährige polnische Fahrer zwar ausweisen und auch der Fahrzeugschein war vorhanden. Doch der Audi war nicht etwa mit dem Zündschlüssel gestartet worden – vielmehr wurde die Zündvorrichtung überbrückt. Es stellte sich heraus, dass der PKW im Wert von etwa 18.000 Euro gerade erst in Halle gestohlen wurde. Die Landespolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Fahrer muss sich nun wegen besonders schwerem Diebstahl verantworten.

Anzeige